PRESSEINFORMATION

 

Saisonabschlussparty nach dem letzten Heimspiel des FC St. Pauli

 

Am kommenden Sonntag, den 30.05.04, findet ab 16.00 Uhr die traditionelle Saisonabschlussparty statt, diesmal präsentiert von BallKult/Jolly Roger und dem „Knust“.
Auf zwei Bühnen vor und im „Knust“ (Neuer Kamp, gegenüber U-Bahn Feldstraße) treten 4 Bands aus unterschiedlichen musikalischen Ecken auf:
- Pay TV (New Pop)
- De Drangdüwels (Pogues auf plattdeutsch)
- BeNuts (Ska)
- Dubtari (Reggae-Dancehall-Hip Hop-Ska)
Zwischen und nach den live-acts werden die DJs Nessi und Iris vom Bistro aus die Boxen beben lassen.
Während draußen schon die ersten Bands spielen, wird in der Halle auf der Großbildleinwand die soeben erschienene DVD der Celtic-St.Pauli-Party vom vergangenen Februar gezeigt (mit Gary Og, De Drangdüwels, Shebeen), die auch vor Ort erhältlich sein wird.
Natürlich erwarten wir auch die Mannschaft mitsamt Trainergespann. Der Eintritt ist frei. Wir weisen jedoch darauf hin, dass auf dem Gelände keine Fremdgetränke zugelassen sind und bitten dafür um Verständnis. Die Party wird unterstützt vom FC St.Pauli, Bommerlunder, Dammann Absperrung und Astra. Vielen Dank!

 

Hamburg, den 26. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEMITTEILUNG

 

 

Die ST. PAULI JUNIOR BUCCANEERS erwarten am 29.05.2004, zum Heimspiel in der 1. Jugendliga Nord, die Jugend der
Kiel Canes auf dem Trainingsgelände des FC St. Pauli an der Kollaustraße. Kick-Off 15.00 Uhr.

 

 

Hamburg, den 26. Mai 2004

 

St.Pauli

-Buccaneers- 


 

PRESSEINFORMATION

 

Familienduell 2

Benefizspiel zu Gunsten der Fußballjugend des

FC St. Pauli

 

Am Mittwoch dem 26. Mai findet im Millerntor-Stadion zum zweiten Mal das “Familienduell“ statt. Die Traditionsmannschaft des FC St. Pauli trifft dabei auf die A-Jugend Bundesliga Mannschaft des FC St. Pauli.

Anstoß für dieses Spiel ist 18:45 Uhr! ABER - Es gibt den ganzen Tag ein packendes Programm:

 

15:30 Uhr Training der 1. Mannschaft, ab 16:30 Uhr Jugendtalenttag (für alle Jugendlichen der Jahrgänge 92 bis 97), ab 18:00 Uhr Rahmenprogramm - Präsentation der Abteilungen - Grillen - Möglichkeit das Championsleague-Finale im TV zu verfolgen

Der Eintritt beträgt 4 Euro (ermäßigt 2 Euro, Kinder bis einschließlich 6 Jahre frei.

VVK-Stellen: Clubheim - AFM Container - Fanladen - Jolly Roger - Kartencenter FC St. Pauli

 

 

Hamburg, den 25. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION

 

Dauerkartenverkauf  für die Regionalliga-Saison 2004/2005 startet am Mittwoch

 

Die Dauerkarten-Besitzer des FC St. Pauli haben selbstverständlich auch für die nächste Saison wieder ein Vorkaufsrecht auf Ihre FC ST. PAULI DAUERKARTE. Das Vorkaufsrecht für den Dauerkartenkauf beginnt am 26. Mai 2004 und endet am 12. Juni 2004.

Das Preisniveau der Dauerkarten für die Saison 2004/2005 wurde durchschnittlich um 10 % gesenkt und bei voraussichtlich 18 Heimspielen (die Regionalliga Nord wird auf 19 Vereine aufgestockt) kommt für die Dauerkartenbesitzer zum gleichen Preis noch ein Spiel hinzu!

 

Im Folgenden finden Sie die aktuelle Preisliste, die Termine für den Dauerkarten-Vorverkauf und die Öffnungszeiten des Kartencenters.

 

Preisliste der Dauerkarten Saison 2004/2005

 

Kategorie

Normal

Mitglied

ermäßigt

Kind

Soblo A

1.200,00

1100,00

keine

600,00

Soblo B

420,00

378,00

290,00

245,00

Haupt 7U/11U

150,00

135,00

100,00

80,00

Haupt 7/11/10U/8U/9

230,00

207,00

150,00

130,00

Haupt 8/10

290,00

261,00

190,00

160,00

Gegen 2/5

230,00

207,00

150,00

130,00

Gegen 3/4

290,00

261,00

190,00

160,00

Gegen 6

190,00

171,00

120,00

100,00

Singing Area

190,00

171,00

120,00

100,00

Steh Gegen

120,00

108,00

70,00

40,00

Nord / Süd

90,00

81,00

60,00

30,00

Rollifahrer

50,00

 

 

 

 

Alle Preise in Euro inklusive Mehrwertsteuer

 

Die Öffnungszeiten des FC St. Pauli Kartencenters während des Dauerkartenvorverkaufs:

-         Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr

-         Donnerstag von 10 bis 20 Uhr

-         Sonnabend von 10 bis 14 Uhr

 

Übrigens:

-         Bitte beachten, dass nach Ablauf der Vorverkaufsfristen kein Vorkaufsrecht mehr besteht. Das Vorkaufsrecht endet am 12.Juni 2004.

Bei weiteren Fragen und Wünschen rufen Sie bitte unsere Dauerkartenhotline (040 – 31 78 74 –45) an oder schreiben Sie an unsere E-Mail-Adresse (dauerkarten@fcstpauli.de).

 

 

Hamburg, den 25. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle- 


 

 

PRESSEINFORMATION

(WEITERGELEITET)

 

 

FC St. Pauli blutet für Union

Letztes Jahr hat sich der FC St. Pauli selbst gerettet - in diesem Jahr bluten sie für Union.

Der Hamburger Kultverein hat sich zu einem Benefiz-Spiel am Mittwoch, dem 02. Juni 2004 um 19:30 Uhr im Stadion „An der Alten Försterei“ bereit erklärt.

Wie es sich für "Blutsbrüder" gehört, tritt der FC St. Pauli kostenfrei an. Da auch alle anderen Dienstleister bluten, gehen sämtliche Einnahmen auf das "Bluten für Union - Konto".

gez. Lars Töffling

Pressesprecher des 1.FC Union Berlin

 

Mehr Informationen unter: www.bluten-fuer-union.de 


 

PRESSEINFORMATION

 

 

Der Golfclub Buxtehude lädt die Mannschaft des  FC St. Pauli zum „Meister-Lehrling“-Turnier ein

 

Die Mannschaft des FC St. Pauli wird am morgigen Dienstag, 25.05.2004, das „runde Leder“ gegen den kleinen weißen Golfball tauschen.

Auf Einladung des Golfclubs Buxtehude werden die Kicker von Trainer Andreas Bergmann ab 12.00 Uhr auf der Anlage in Buxtehude / Daensen die Schläger schwingen. Nach einer ersten Einführung von Golflehrern auf der Driving-Range wird dann ab 14.00 Uhr mit den Mitgliedern des Golfclubs Buxtehude ein „Meister-Lehrling“-Turnier ausgetragen.

 

Pressevertreter und Fotografen sind herzlich Willkommen!

 

Golfclub Buxtehude, Zum Lehmfeld 1, 21614 Buxtehude/Daensen                               

 

Mehr Informationen unter:

 

Hamburg, den 25. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION

 

Der amerikanische Pop Art-Künstler Mel Ramos stellt dem FC St. Pauli zwei spektakuläre Kunstwerke zur Verfügung

 

Unter dem Motto „Die Kunst des Aufstiegs“ wurde heute eine weitere Kunstaktion des FC St. Pauli präsentiert. Mit Hilfe seines Haupt- und Trikotsponsors mobilcom kann der FC St. Pauli zwei speziell für den Verein geschaffene Kunstwerke des amerikanischen Pop Art-Künstlers Mel Ramos interessierten Kunstfreunden anbieten. In seiner unverwechselbaren Darstellungsform hat der 1935 geborene kalifornische Pop-Maler Mel Ramos zwei Motive mit den Vereinslogos des FC St. Pauli geschaffen. Der Künstler und Schöpfer dieser beiden außergewöhnlichen Werke ist ein streitbares Mitglied der amerikanischen Pop Art-Generation und Mel Ramos hat, wie seine Pop Art-Malerkollegen Andy Warhol und Roy Lichtenstein, eine weltweite Akzeptanz und seinen speziellen Markt in den USA und Japan.

 

„Frau im Wappen“ (Bild 1, 63,5 x 56 cm) ist das erste Motiv, das zweite wurde „Frau mit Ball“ (Bild 2, 66 x 53 cm) benannt. Je 150 signierte und nummerierte Kunstdrucke werden vom FC St. Pauli zum Preis von 1070 Euro pro Kunstdruck (inkl. MwSt. und Versand) angeboten. Die Nettoeinnahmen aus dieser Aktion gehen komplett an den FC St. Pauli.

 

Die insgesamt 300 Kunstdrucke sind über den FC St. Pauli auf folgendem Weg zu beziehen:

Über die E-Mail-Adresse melramos@fcstpauli.de können Interessierte eine Reservierungsbestätigung für den Kunstdruck ihrer Wahl (Bild 1 oder 2) abfordern. Nach einer Rückantwort mit der kompletten Angabe der Kontaktdaten und nach Eingang der Überweisung des Kaufpreises, wird der reservierte und bestellte Mel Ramos-Kunstdruck übersandt. Zur rechtzeitigen und schnellen Bestellung wird aufgrund der weltweiten Nachfrage geraten! 

 

Alle Informationen sind unter auch www.fcstpauli.de im Internet aufrufbar.

 

 

 

 

 

Belinda Grace Gardner (Kunstautorin/Hamburg) zum Künstler Mel Ramos:

 

Blick durchs Schlüsselloch - Mel Ramos und die Frauen

Bilder von Comic-Helden wie "Superman" und "Wonder Woman" brachten dem Künstler Mel Ramos Anfang der sechziger Jahre ersten Erfolg. Berühmt wurde der 1935 geborene kalifornische Pop-Maler jedoch für seine weiblichen Akte im Pin-up-Stil: ein Sujet, das er über Jahrzehnte hinweg immer wieder mit frischem Elan variiert hat. "Wonder Woman" ist der Prototyp für eine endlose Folge verführerischer Powerfrauen, die Ramos aus den Massenmedien in die Malerei übertrug. Wie viele Künstler seiner Generation geriet auch er zu Beginn seiner Karriere kurzfristig in den Bann des Abstrakten Expressionismus. Doch wich der expressive Gestus schnell einer fast hyperrealen Umsetzung von Motiven aus Zeitschriften und Werbung. Immer im Blick: die populäre Sexikone als Inbegriff des Weiblichen. "Meine gesamte Kunst", so Ramos, "ist eine Hommage an die Frauen".

Neben Ehefrau Leta, seinem Lieblingsmodell, verewigte er zahllose Schönheiten (darunter auch Hollywood-Stars) in plakativer Pose und strahlenden Farben: durch ein überdimensionales Schlüsselloch gesehen, von südlichen Früchten umringt, auf gigantischen Konsumprodukten thronend oder mit wilden Tieren und seltenen Vögeln ins Bild gebannt. "Spannungseffekte, aber auch Humor", meint Ramos, "spielen in meinen Bildern eine entscheidende Rolle." In den siebziger Jahren erweiterte er sein Repertoire um Rückgriffe auf die Kunstgeschichte und eignete sich berühmte Aktgemälde wie Manets "Olympia" oder Ingres "Odaliske" an. In dieser Serie verwandelte er die Originalkompositionen in zeitgenössische Interpretationen mit spaßig-ironischen Untertönen. Selbst Werke von Willem de Kooning, ein wichtiges Vorbild in seiner Studienzeit, hat Ramos augenzwinkernd verarbeitet. Für den leidenschaftlichen Fan der weiblichen Gestalt macht es keinen Unterschied, ob er sich aus der Hochkunst oder den Massenmedien bedient.  "Mir ist es wichtig, berühmte kulturelle Symbole zu verwenden, die jeder sofort erkennt."

Seine von aufreizend lächelnden Heldinnen bevölkerten Bilder sind Ausdruck eines positiven Weltbildes. "Kritik ist nicht mein Ziel, auch nicht Rechtfertigung. Ich will lediglich Phänomene aufzeigen", sagt Ramos.

 

Literaturhinweis: „Mel Ramos – Heroines, Goddesses, Beauty Queens“ (Herausgeber T. Levy, Kerber-Verlag)

 

 

Hamburg, den 18. Mai 2004

 

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEEINLADUNG

 

Amerikanischer Pop Art-Künstler stellt dem

FC St. Pauli zwei spektakuläre Kunstwerke zur Verfügung

 

Pressekonferenz im „Pressecontainer“

des FC St. Pauli / Millerntor-Stadion

(hinter der Haupttribüne),

Dienstag, den 18. Mai 2004 / 13.00 Uhr

 

Unter dem Motto „Die Kunst des Aufstiegs“ wird nun in einer zweiten Runde, nach den hochwertigen Drucken des Hamburger Künstler Werner Büttner, eine weitere Kunstaktion präsentiert.

Mit Hilfe seines Haupt- und Trikotsponsors mobilcom kann der FC St. Pauli nun zwei weitere speziell für den Verein geschaffene Kunstdrucke präsentieren. Der Künstler und Schöpfer dieser beiden außergewöhnlichen Werke ist ein streitbares Mitglied der amerikanischen Pop Art-Generation und hat, wie seine Pop Art-Malerkollegen Andy Warhol und Roy Lichtenstein, eine weltweite Akzeptanz und seinen speziellen Markt in den USA und Japan.

Auf dieser Pressekonferenz werden mobilcom-Vorstandsmitglied Michael Grodd und FC St. Pauli Präsident Corny Littmann diese besonderen Kunstwerke und die damit verbundene Aktion für den FC St. Pauli vorstellen.

 

Hamburg, den 15. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION

 

Günter Grass liest im Millerntor-Stadion –

ein Höhepunkt des FC St. Pauli-Kultursommers

 

In Zusammenarbeit mit ARTE TV präsentiert der FC St. Pauli am 06. Juni um 17:00 Uhr im Millerntor-Stadion eine Lesung mit dem Literaturnobelpreisträger Günter Grass.

 

Dieses einmalige Ereignis dokumentiert die besondere Verbundenheit des Fußballvereins FC St. Pauli mit der regionalen und überregionalen Kulturszene. Nachdem der Verein in den letzten Jahren schon einige kulturelle Aktionen wie Konzerte, Kunstauktionen, Lesungen und Musikveranstaltungen durchführte, ist diese spektakuläre Veranstaltung einer der Höhepunkte des Kultursommers im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli.

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass wird aus dem 1999 publizierten Buch "Mein Jahrhundert" und aus seinem neuesten Werk lesen. Darüber hinaus kommen auch bislang unveröffentlichte Manuskripte in den zwei „Halbzeiten“ der Lesung, je 45 Minuten lang, zum Vortrag. Und auch Fußballspezifisches hat der Lübecker Autor im Programm. Man darf auf diesen ungewöhnlichen Abend gespannt sein, wenn auf dem Spielfeld des Millerntor-Stadions die Lesebühne aufgebaut wird und das Publikum auf der Haupttribüne Platz nimmt und lauscht.

Der FC St. Pauli konnte das Goethe-Institut und das Literaturhaus Hamburg als Kooperationspartner und NDR Kultur und das Hamburger Abendblatt als Medienpartner für diese außerordentliche Veranstaltung gewinnen. Für die Unterstützung dieser Partner bedankt sich der FC St. Pauli ausdrücklich.

 

Die Eintrittskarten für diese einmalige Veranstaltung werden ab Samstag im Kartencenter des FC St. Pauli und ab Montag in den Geschäftsstellen des Hamburger Abendblattes erhältlich sein. Die Eintrittspreise: 15,00 Euro, 10,00 Euro ermäßigt und für Dauerkarteninhaber des FC St. Pauli. Im Internet können die Tickets über www.ticket-online.de erworben werden.

 

In der Anlage finden Sie das Plakatmotiv zur Veranstaltung "Grass liest".

 

Hamburg, den 13. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-



 

PRESSEEINLADUNG

 

Günter Grass liest im Millerntor-Stadion –

der FC St. Pauli-Kultursommer geht in die nächste Runde

 

 

Pressekonferenz im Clubheim des FC St. Pauli,

Auf dem Heiligengeistfeld /

Donnerstag, den 13. Mai 2004 / 14.30 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit ARTE TV und NDR Kultur präsentiert der FC St. Pauli am 06. Juni um 17:00 Uhr im Millerntor-Stadion eine Lesung mit dem Literaturnobelpreisträger Günter Grass.

Dieses einmalige Ereignis dokumentiert die besondere Verbundenheit des FC St. Pauli mit der regionalen und überregionalen Kulturszene. Nachdem der Verein in den letzten Jahren schon einige kulturelle Aktionen wie Konzerte, Kunstauktionen, Lesungen und Musikveranstaltungen durchführte, ist diese spektakuläre Veranstaltung einer der Höhepunkte des Kultursommers im Millerntor-Stadion.

 

Auf dieser Pressekonferenz werden FC St. Pauli Präsident Corny Littmann und Vertreter des TV-Senders ARTE den Ablauf und alle weiteren Informationen zu dieser einmaligen Veranstaltung vorstellen.

 

Hamburg, den 12. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEMITTEILUNG

 

 

Andre Trulsen wird neuer Co-Trainer beim

FC St. Pauli

 

Der FC St. Pauli einigte sich mit seinem langjährigen Ex-Profi Andre Trulsen auf eine Zusammenarbeit ab dem 01.07.2004 als Co-Trainer für die Regionalliga-Mannschaft (bis zum 30.06.2006).

Andre Trulsen hat von 1988 bis 2002 in der 1. Bundesliga 208 Spiele für den FC St. Pauli (2. Bundesliga: 141 Spiele) und den 1. FC Köln bestritten und in den letzten zwei Jahren bei Holstein Kiel seine ersten Erfahrungen im Trainerstab gemacht.

Der derzeitige Co-Trainer Dirk Zander wird auf eigenen Wunsch wieder in den Nachwuchsbereich des FC St. Pauli zurück kehren und dort als Nachwuchskoordinator tätig sein.

 

„Wir freuen uns, dass wir mit Andre Trulsen wieder einen sehr erfahrenen Ex-Spieler für eine Tätigkeit im FC St. Pauli gewinnen konnten“, so FC St. Pauli Präsident Corny Littmann. „Das Team um Cheftrainer Andreas Bergmann wird so weiter verstärkt und Dirk Zander kann die erfolgreiche und wichtige  Arbeit im Nachwuchsbereich weiter betreuen.“

 

Hamburg, den 11. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSE- UND FOTOTERMIN

 

Der FC St. Pauli fliegt mit HLX zum Auswärtsspiel nach Köln

 

Presse- und Fototermin

am Samstag, 08.05.2004 / 10.15 Uhr

Treffpunkt: Abflug / Terminal 3 / Hamburg-Airport

 

Zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (A) wird die Regionalliga-Mannschaft des FC St. Pauli mit seinem Premium-Partner Hapag-Lloyd Express (HLX) nach Köln fliegen. Vor dem Abflug wird die Mannschaft des FC St. Pauli vor dem HLX-Flugzeug auf dem Flugfeld des Hamburg-Airport für einen Fototermin zur Verfügung stehen.

 

 

Hamburg, den 06. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-

 


 

PRESSEMITTEILUNG

 

 

Achim Hollerieth bleibt beim FC St. Pauli

 

Der FC St. Pauli einigte sich mit seinem Torhüter Achim Hollerieth (30) auf eine weitere Zusammenarbeit bis zum 30.06.2006 mit Option.

 

Achim Hollerieth erhält beim FC St. Pauli einen Arbeitsvertrag als „Nicht-Amateur ohne Lizenz“ bis zum 30.06.2006. Der Vertrag hat Gültigkeit für die Regionalliga und 2. Bundesliga.

 

FC St. Pauli Präsident Corny Littmann: „Dies ist ein gutes Signal für die nächste Saison!“

 

Hamburg, den 06. Mai 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-

 

 


PRESSEMITTEILUNG

Abgesagt

 

Erstes Heimspiel der Saison 2004

 

Die ST. PAULI JUNIOR BUCCANEERS erwarten am 08.05.2004 die Lübeck Cougars zum ersten Punktspiel in der 1. Jugendliga Nord auf dem Trainingsgelände des FC St. Pauli an der Kollaustraße. Kick-Off ist um 12.00 Uhr.

 

 

Hamburg, den 05. Mai 2004

 

St.Pauli Buccaneers

-American Football- 


Einladung

 

Das Präsidium des FC St. Pauli lädt die Fans des FC St. Pauli zum Fantalk ein

 

Fantalk / Donnerstag, den 06. Mai 2004 /

um 19.00 Uhr

 

Den ersten Teil werden vom Fanladen-St. Pauli benannte Fan-Vertreter und das Präsidium des FC St. Pauli eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Themen und Diskussionen rund um den FC St. Pauli bestreiten. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird den Fragen und Diskussionen aus dem Plenum ausreichend Raum gegeben.

 

Der Fantalk findet am Donnerstag, 06. Mai 2004, um 19.00 Uhr im „Ballsaal“ / Millerntor-Stadion (hinter der Haupttribüne) statt.

 

Hamburg, den 30. April 2004

 

FC St. Pauli

-Präsidium-


 August 2005     Juli 2005   Juni 2005   Mai 2005   April 2005   März 2005   Februar 2005   Januar 2005   Dezember 2004   November 2004   Oktober 2004     September 2004     August 2004     Juli 2004     Juni 2004     Mai 2004