PRESSEINFORMATION

 

Elfmeterpunkt vom FC St. Pauli exklusiv bei eBay:

Das Gebot liegt aktuell schon bei 1880 Euro

(Stand: Freitag, 26.11.2005, 14:00 Uhr)

 

Rasenpatenschaft für ein besonderes Stück Millerntorstadion

Die Anhänger und Freunde des FC St. Pauli können einen original Elfmeterpunkt aus dem Millerntorstadion inklusive Rasenpatenschaft beim Online-Auktionshaus eBay ersteigern. Die exklusive Auktion um eine der meistbeachteten Stellen des Fußballfeldes ist bei eBay in der Rubrik „Stars & Charity“ zu finden:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5141024938

Freunde, Fans und Sympathisanten des Vereins haben nun noch bis zum Montag, 29. November um 19:30 Uhr, die Chance bei dieser einzigartigen Auktion mit zu bieten. Sind wir mal gespannt, wer ab Montag dann zu welchem Preis dieses einzigartige Stück Millerntor in Besitz nehmen darf.

Der Höchstbietende erhält den Elfmeterpunkt am Ende der Saison in natura, samt Rasen und Erde, überreicht. Bis dahin bezeugt die Rasenpatenurkunde den Besitz des Ortes im Millerntorstadion, auf den sich bei jedem Strafstoß und in dramatischen Pokalentscheidungen alle Blicke richten. Die Versteigerung ist Teil der Aktion „St. Pauli sucht Rasenpaten,“ initiiert von FC St. Pauli und Hauptsponsor mobilcom für die Rückkehr des Vereins in die 2. Liga.

Der Elfmeterpunkt vor der Südkurve besteht aus insgesamt neun Rasenpaten-Parzellen in Block 12e. Wie alle Rasenpaten erhält auch der Höchstbietende der eBay-Versteigerung das "Rasenpaten-Pack." Darin enthalten sind der "Rasenpaten-Pass" als Anhänger samt dem "Rasenpaten-Pin." Für die Pflege des Rasenstücks gibt es eine Packung original "Rasenpaten-Rasensamen." Die inzwischen knapp 2000 Rasenpaten des FC St. Pauli kommen in den Genuss exklusiver Sonderveranstaltungen bei den Heimspielen der Kiezkicker. Ein Beispiel ist die Aktion „Trainerbank“, mit der Rasenpaten ihren Verein hautnah erleben können. Von einem exklusiven Platz neben der Bank von Trainer Andy Bergmann haben die ausgelosten Rasenpaten nicht nur das eigene Rasenstück sondern vor allem das gesamte Spielgeschehen bestens im Auge. Im Wechsel mit der „Trainerbank“-Aktion findet auch das „Rasenstampfkommando“ statt. Bei dieser besonderen Form der Rasenpflege setzen elf Rasenpaten in der Halbzeitpause ihren Fuß auf den heiligen Platz und sorgen für ein glattes Geläuf. Dies sind nur einige der Aktionen für die Paten von St. Pauli.

Idee und Kreation der Rasenpaten-Aktion stammen von der Hamburger Kreativagentur Red Rabbit. Für die Mediaplanung zeichnet die Pilot Group verantwortlich. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Rasenparzellen unter www.fcstpauli.de/rasenpate.

 

Hamburg, den 26. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

Holger Stanislawski als Co-Kommentator für blinde Fans des FC St. Pauli

 

Holger Stanislawski als Co-Kommentator für blinde Fans des FC St. Pauli

Beim Heimspiel des FC St. Pauli am Freitag, den 26.11.2004 um 19:30 Uhr gegen die Amateure von Hertha BSC Berlin wird der frisch gebackene Vizepräsident und langjährige Mannschaftskapitän des FC St. Pauli, als Co-Kommentator einen besonderen Blick auf das Spiel werfen.
"Stani" wird den Auftritt der Kiezkicker eigens für sehbehinderte Fans des FC St. Pauli kommentieren und analysieren.
Bereits seit Beginn der Rückrunde der Saison 2003/04 bietet der FC St.
Pauli, als einziger Drittligist in Deutschland, seinen blinden und hochgradig sehbehinderten Zuschauern einen speziellen Service an.
Die Regionalligaspiele werden von Wolf Schmidt und Alexander Bastek ehrenamtlich in Form einer 90 Minütigen Reportage beschrieben und mittels Funkkopfhörern direkt an die Zuhörer übertragen.
Für diejenigen Blinden und hochgradig Sehbehinderten, die keine Begleitperson für den Stadionbesuch haben, wird zum Spiel gegen die Amateure von Hertha BSC Berlin, als besonderes Angebot auch ein Abholservice vom Hamburger Hauptbahnhof angeboten. Eintrittskarten für die "Hörplätze" können zum Preis von 5 € (inkl. einer Begleitperson) bei der Organisationsleitung des FC St. Pauli: Sven Brux Tel.: 040 31787424 bestellt werden.
 

Hamburg, den 23. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

 

Nachholtermin für das Spiel in Uerdingen: 7. Dezember

 

Der Spielleiter der Regionalliga Nord hat heute das am Sonnabend ausgefallene Spiel des FC St. Pauli bei KFC Uerdingen 05 neu angesetzt für

Dienstag, 07. Dezember 2004 um 19.00 Uhr.  

 

 

 

 

Hamburg, den 22. November 2004

 

 

  

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

 

Spielabsage in Uerdingen

 

Das für Sonnabend, 20.11.2004 angesetzte Spiel des FC St. Pauli bei KFC Uerdingen 05 ist nach heftigen Regen- und Schneefällen in der vergangenen Nacht heute nach einer Begehung durch die Platzkommission abgesagt worden.

 

Ein Nachholtermin ist noch nicht festgelegt worden.

 

 

 

 

Hamburg, den 19. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION

 

Elfmeterpunkt vom FC St. Pauli exklusiv bei eBay

Rasenpatenschaft für ein besonderes Stück Millerntorstadion

Die Anhänger des FC St. Pauli können einen original Elfmeterpunkt aus dem Millerntorstadion inklusive Rasenpatenschaft beim Online-Auktionshaus eBay ersteigern. Die exklusive Auktion um eine der meistbeachteten Stellen des Fußballfeldes ist bei eBay in der Rubrik „Stars & Charity“ zu finden und startet am 19. November 2004 um 19:30 Uhr auf www.ebay.de. Freunde, Fans und Sympathisanten des Vereins können dann zehn Tage lang, bis zum 28. November 19:30 Uhr, bei der einzigartigen Auktion mit bieten. Das Startgebot liegt bei 1 Euro.

Der Höchstbietende erhält den Elfmeterpunkt am Ende der Saison in natura, samt Rasen und Erde, überreicht. Bis dahin bezeugt die Rasenpatenurkunde den Besitz des Ortes im Millerntorstadion, auf den sich bei jedem Strafstoß und in dramatischen Pokalentscheidungen alle Blicke richten. Die Versteigerung ist Teil der Aktion „St. Pauli sucht Rasenpaten,“ initiiert von FC St. Pauli und Hauptsponsor mobilcom für die Rückkehr des Vereins in die 2. Liga.

Der Elfmeterpunkt vor der Südkurve besteht aus insgesamt neun Rasenpaten-Parzellen in Block 12e. Wie alle Rasenpaten erhält auch der Höchstbietende der eBay-Versteigerung das "Rasenpaten-Pack." Darin enthalten sind der "Rasenpaten-Pass" als Anhänger samt dem "Rasenpaten-Pin." Für die Pflege des Rasenstücks gibt es eine Packung original "Rasenpaten-Rasensamen." Die inzwischen knapp 2000 Rasenpaten des FC St. Pauli kommen in den Genuss exklusiver Sonderveranstaltungen bei den Heimspielen der Kiezkicker. Ein Beispiel ist die Aktion „Trainerbank“, mit der Rasenpaten ihren Verein hautnah erleben können. Von einem exklusiven Platz neben der Bank von Trainer Andy Bergmann haben die ausgelosten Rasenpaten nicht nur das eigene Rasenstück sondern vor allem das gesamte Spielgeschehen bestens im Auge. Im Wechsel mit der „Trainerbank“-Aktion findet auch das „Rasenstampfkommando“ statt. Bei dieser besonderen Form der Rasenpflege setzen elf Rasenpaten in der Halbzeitpause ihren Fuß auf den heiligen Platz und sorgen für ein glattes Geläuf. Dies sind nur einige der Aktionen für die Paten von St. Pauli.

Idee und Kreation der Rasenpaten-Aktion stammen von der Hamburger Kreativagentur Red Rabbit. Für die Mediaplanung zeichnet die Pilot Group verantwortlich. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Rasenparzellen unter www.fcstpauli.de/rasenpate.

 

Hamburg, den 17. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION

 

Draußen wird es kalt, aber die Spieler des

FC St. Pauli werden gut gewärmt

 

Heute hat unser Partner Sportshop Sattelmacher, der Spezialist in Sachen Teamsport, auf dem Trainingsgelände an der Kollaustrasse eine neue Kollektion der Funktionswäsche „WindstopperÒ“ an die Mannschaft des FC St. Pauli übergeben. Die neue wärmende Unterbekleidung wurde unter Anleitung des Leiters des Sportshop Sattelmacher, Ferhat Borchardt, bei vorwinterlichen Temperaturen natürlich gleich eingeweiht.

 

KALT AUF`M PLATZ? VERLETZUNGSPROBLEME?

Frage: Was haben die Spieler von FC St. Pauli gemeinsam mit vielen Bundesliga-, Premier-League- und Serie-A Stars?

Antwort: Sie tragen alle die innovative WINDSTOPPERÒ Funktionswäsche aus dem Hause GORE, den Erfindern von GORE-TEXÒ.

Die revolutionäre WINDSTOPPERÒ Funktionswäsche wurde vor vier Jahren in intensiver Zusammenarbeit mit Spielern von Juventus Turin, Trainern, Ärzten, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern entwickelt. Das Ergebnis ist eine innovative WINDSTOPPERÒ Funktionswäsche - Kollektion mit folgenden Benefits:

 

WINDSTOPPERÒ Funktionswäsche ...

....die körpereigene Temperaturregulierung wird unterstützt;

....man benötigt weniger Energie für den Wärmeaustausch;

....die absolute Winddichtigkeit schützt den Körper vor Auskühlung;

....dank extremer Atmungsaktivität entsteht kein Hitzestau;

....die Funktionswäsche ist wasserabweisend und schützt bei leichtem Regen;

....sie verhindert Kaltschweiß;

....das Material gewährt durch seine hohe ergonomische Schnittführung für  optimale Bewegungsfreiheit (Stretchmaterial);

....Flachnähte verhindern störende Reibungen;

....hält die Muskulatur warm.

 

Sportshop Sattelmacher ist „Offizieller Partner“ des FC St. Pauli: Ausstatter der Funktionswäsche „Windstopper“ seit Juni 2004

Schnackenburgallee 180, D-22525 Hamburg, Tel.: +49 40 547201-70

Fax.: +49 40 547201-74, Email : sportshop@sattelmacher.de 

 

Bildmaterial in der Anlage:

Foto der Übergabe mit Ferhat Borchardt (Mitte) und den Spielern Ralph Gunesch, Heiko Ansorge, Andreas Mayer, Fabio Morena, Ifet Taljevic  (v. li. nach re.) (Abdruck honorarfrei)  

 

Hamburg, den 17. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 

PRESSEINFORMATION/PRESSEEINLADUNG

 

Gedenktafel für die Opfer der Nazidiktatur wird im Millerntorstadion eingeweiht

 

Hierzu laden wir die Hamburger Presse und alle interessierten Mitglieder und Fans des FC St. Pauli recht herzlich ein:

 

am Dienstag, den 09.11.2004 um 11.00 Uhr,

Millerntorstadion – Südkurve

 

Zur feierlichen Einweihung werden sprechen:

Corny Littmann, für das Präsidium des FC St. Pauli

Traute Springer-Yakar, vom  Landesvorstand der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der AntifaschistInnen

Roger Hasenbein , Fanclubsprecherrat der offiziellen Fanclubs

des FC St. Pauli

Fanladen St. Pauli, Sprecherrat der organisierten Fanclubs des FC St. Pauli und Vereinsführung des FC St. Pauli wollen mit dieser Aktion den Opfern der Nazidiktatur gedenken, aber auch aktuell ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen.

Der Text der Gedenktafel: „Zum Gedenken an die Mitglieder und Fans des FC St. Pauli, die während der Jahre 1933 bis 1945 durch die Nazi-Diktatur verfolgt oder ermordet wurden.“

Gerade in der heutigen Zeit mit den wachsenden Wahlerfolgen der rechtsradikalen Parteien, dem steigenden staatlichen und gesellschaftlichen Rassismus und Antisemitismus wird es immer wichtiger den Opfern der Nazis nachhaltig zu gedenken und die Jahre 1933 bis 1945 nicht zu vergessen oder innerlich abzuhaken.

Der Termin der Einweihung wurde bewusst ausgewählt, denn im Rahmen der Reichspogromnacht wurde die Vertreibung und Ermordung der jüdischen Bürger oder politisch anders denkenden Menschen öffentlich und als „Volkszorn“ deklariert. In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten jüdische Synagogen in ganz Deutschland. Angehörige von Sturmabteilung (SA) und Schutzstaffel (SS) zertrümmerten die Schaufenster jüdischer Geschäfte, demolierten die Wohnungen jüdischer Bürger und misshandelten ihre Bewohner. 91 Tote, 2.676 zerstörte Gottes- und Gemeindehäuser und 7.500 verwüstete Geschäfte - das war die "offizielle" Bilanz des Terrors. Am 10. November wurden mehr als 30.000 männliche Juden in Konzentrationslager (KZ) verschleppt. Der FC St. Pauli und seine Fans engagieren sich seitEnde der 80er Jahre gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball. Als einziger Verein in Deutschland hat der FC St. Pauli eine dauerhafte Bande im Stadion mit dem Text „Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen“ installiert und sich am Fonds für die Entschädigung der NS-Zwangsarbeiter beteiligt. Mit Errichtung der Gedenktafel ist der FC St. Pauli wieder einmal der erste Verein, der öffentlich und in seinem Stadion den Verfolgten und Opfern der Nazizeit gedenkt.

Hamburg, den 05. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

Neue Verträge für Heiko Ansorge und Yusuf Akbel

 

Der FC St. Pauli hat mit seinen Spielern Heiko Ansorge (20, Mittelfeld) und Yusuf Akbel (20, Angriff) neue Verträge abgeschlossen. Die neuen Verträge wurden den Regionalliga-Bedingungen angepasst und haben über ihre Laufzeit jeweils Gültigkeit für Regionalliga und 2. Bundesliga. Beide Spieler sind als „Nicht Amateure ohne Lizenz“ bis zum 30.06.2006 an den FC St. Pauli gebunden.

  Hamburg, den 05. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

Champions League im Clubheim des FC St. Pauli

 

Für die beiden Champions League-Spieltage am Dienstag und Mittwoch dieser Woche bietet das Clubheim des FC St. Pauli auf dem Heiligengeistfeld die Live-Übertragung der Spiele auf einem Grossbild-Fernseher an.

 

Das Clubheim ist ab sofort an allen Wochentagen ab 17.00 Uhr geöffnet und alle St. Paulianer, Fans und Freunde sind herzlich willkommen.

  Hamburg, den 01. November 2004

 

FC St. Pauli

-Pressestelle-


PRESSEINFORMATION

 

FC St. Pauli schließt das Geschäftsjahr 2003/2004 mit einem Gewinn von TEUR 80 ab

 

Der FC St. Pauli von 1910 e.V. hat das Geschäftsjahr 2003/2004 mit einem bilanziellen Plus in Höhe von TEUR 80 abgeschlossen.

 

Im Vergleich zum Vorjahr sank der Umsatz von TEUR 8.555 auf TEUR 4.636 um 46 %. Während die Erlöse aus dem Spielbetrieb im ersten Jahr in der Regionalliga (in erster Linie Zuschauereinnahmen) nur um 20 % auf TEUR 2.542 sanken, machten sich insbesondere die um 84 % auf TEUR 711 gesunkenen Einnahmen aus Fernseh- und Hörfunkverwertung (TEUR 4.278 in der 2. Bundesliga, Saison 2002/2003) bemerkbar. Die sonstigen betrieblichen Erträge (Signing Fees, Mitgliedsbeiträge u.a., aber auch Erlöse aus der Retterkampagne) betrugen TEUR 3.038 (Vj. 2.402). Die Kosten sanken um 39 % auf TEUR 7.242. Dabei wurden für die Mannschaft inclusive gesundheitlicher Betreuung und Sportausrüstung TEUR 2.722 verwendet.

 

Insgesamt wurde ein Betriebsergebnis von TEUR 340 (Vj. TEUR - 842) erwirtschaftet. Nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Finanzanlagen verbleibt ein Jahresüberschuß von TEUR 79 (Vj. TEUR – 2.298). Der Verein hat damit die bereits angekündigte „schwarze Null“ realisiert.

 

In das Ergebnis sind jedoch sowohl bei Kosten als auch Erlösen außerordentliche Faktoren eingeflossen. So betrugen die positiven Effekte aus Sondererlösen (Mel Ramos, Retterkampagne etc.)   im laufenden Geschäftsjahr noch TEUR 789. Auf der anderen Seite flossen außerordentliche Aufwendungen wie Steuerrückstellungen, Abschreibungen auf Spielerwerte und Forderungen und Rückstellungen für die Personalie Franz Gerber von ca. TEUR 750 in die Bilanz ein.

 

Die Eigenkapitalsituation verbesserte sich von minus TEUR 1.538 auf minus TEUR 1.458. Eine Überschuldung ist jedoch wie auch in den Vorjahren aufgrund der vorhandenen Medienverwertungsrechte und der stillen Reserven nicht gegeben. Die vereinnahmten Mittel wurden zu einen guten Teil zur Rückführung von Verbindlichkeiten verwandt. Insgesamt wurden die Verbindlichkeiten um TEUR 1.224 auf TEUR 1.967 zurückgeführt. Dabei sanken die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen um TEUR 308 auf TEUR 703. Nach wie vor hat der FC St. Pauli keine Bankverbindlichkeiten.

 

„Die vorgelegten Zahlen bewegen sich im Rahmen unserer Planungen“, sagt Finanzvorstand Marcus Schulz. Dennoch bleibt der FC St. Pauli in der Sanierung. „Konsolidierung ist nach wie vor die erste Pflicht. Wir sind noch immer in schwerer See und haben nicht besonders viel Wasser unter dem Kiel“.

  Hamburg, den 01. November 2004

FC St. Pauli

-Pressestelle-


 August 2005     Juli 2005   Juni 2005   Mai 2005   April 2005   März 2005   Februar 2005   Januar 2005   Dezember 2004   November 2004   Oktober 2004     September 2004     August 2004     Juli 2004     Juni 2004     Mai 2004